04 Jul

Schweizer Unternehmen stellen die Weichen für den härter werdenden „Kampf um die Talente“

München – Eine der zentralen Erkenntnisse der repräsentativen Arbeitgeberstudie „Recruiting Trends 2012 Schweiz“, welche Monster Schweiz im sechsten Jahr in Folge publiziert, ist die steigende Bedeutung der internationalen Rekrutierungsbemühungen  in Schweizer Unternehmen. Die Allianz Suisse als attraktive Arbeitgeberin in der Schweiz wird dabei von der heroes e-recruiting Bewerbermanagement Software optimal unterstützt.

Der Fachkräftemangel bleibt erstrangiges Problem der Personalbeschaffung in der Schweiz. Hoffnung auf eine Verbesserung der Situation gibt es in den Unternehmen wenig. Die Einschätzung der Zukunft bestätigt den langfristigen negativen Trend. Die Studienteilnehmergehen davon aus, dass im Jahr 2015 bereits 46,3 Prozent der offenen Stellen nicht oder nur schwer zu besetzen sein werden. Als Folge davon weichen die Unternehmen weiterhin in ausländische Märkte aus. Laut Studie werden in den Top-500-Unternehmen aus der Schweiz aktuell bereits 15 Prozent aller freien Stellen mit Kandidaten aus dem Ausland besetzt. Von den benachbarten Arbeitsmärkten ist Deutschland nach wie vor der mit Abstand beliebteste. 36,2 Prozent der antwortenden Firmen – 4,8 Prozentpunkte weniger als in der letztjährigen Studie –geben an, dort häufig zu rekrutieren. Das Interesse an Österreich, Frankreich und Italien ist jedoch stark gestiegen.

„Ganzheitliche Konzepte und innovative Kanäle sind gefragt, wenn es darum geht, Fachkräfte im In- und Ausland gezielt anzusprechen“, kommentiert Michel Ganouchi, Country Manager der Monster Worldwide Switzerland AG, die Entwicklung und ergänzt: „Mit der Veröffentlichung der Vakanz auf einer Online- Stellenbörse mit starker internationaler Präsenz und Relevanz ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Rekrutierung gegeben.[…]“

Aus diesem Grund hat sich die Versicherungsgesellschaft Allianz Suisse als Teil einer strategischen Neuausrichtung im „Kampf um die Talente“  im Jahr 2011 für den Einsatz des vollumfänglichen Recruitingsystems von heroes e-recruiting entschieden.

Sie entwickelte mit dem Expertenteam von heroes e-recruiting ein maßgeschneidertes Konzept zur Mitarbeitergewinnung und Bewerberauswahl im In-und Ausland und kann so in Zeiten des sich verschärfenden Fachkräftemangels ihren Kunden auch weiterhin ein höchstes Maß an Serviceorientierung, Beratungsqualität und Kompetenz garantieren. Neben den bewährten Grundfunktionalitäten der heroes e-recruiting Bewerbermanagement Software, wurde eine Persönlichkeitsanalyse zur Schärfung der Persönlichkeits- und Qualifikationsprofile in das System der Allianz Suisse implementiert. So konnte die Qualität der Bewerber nochmals erhöht und der Auswahlprozess transparenter gestaltet werden.

Mit heroes e-recruiting holte sich die Allianz Suisse als wachstumsstärkste und  kundenorientierteste Gesellschaften in der Schweizer Finanzdienstleistungsbranche einen kompetenten und erfahrenen Partner ins Haus, mit dem sie ihren profitablen Wachstumskurs auch in Zeiten des „War for Talent“ optimal fortsetzen kann.

Diesen Beitrag teilen